Schritte in die Freiheit – Stolz überwinden

Stolz kann den Menschen wie in einem Gefängnis gefangen halten. Stolz kann Beziehungen verhindern, kann Auslöser für einen starken Druck im Leben sein, kann Auslöser für Einsamkeit sein, für Burn out begleitet von körperlichen Erscheinungen wie Erschöpfung, depressive Verstimmung, Muskelsteifigkeit…

Sprichwort: Stolz kommt vor dem Fall.

Aus der Bibel: Stolz führt zum Sturz, und Hochmut kommt vor dem Fall! Sprüche 16,18 (Hoffnung für alle- Übertragung)

Was ist Stolz eigentlich? Wie in vielem ist die gesunde Mitte kein Problem. Aber wenn es in eine Richtung Extrem wird, wird es zerstörerisch. Das bedeutet, es gibt gesunden wie auch ungesunden Stolz. Ich schreibe zu ungesundem Stolz. Es betrifft jeden Menschen, dass ausmass ist unterschiedlich. Der ungesunde Stolze sagt sich:

  • Ich schaff`das allein! (Sich nicht in Abhängigkeit anderer Menschen oder gar Gott begeben)
  • Ich kann das besser als andere! Ich bin besser als andere! Ich bin ja so gut. (Vergleichen mit anderen um sich damit besser zu fühlen)
  • Der andere hat es ja eh nur geschafft, weiler Hilfe bekam. (Neid)

Gott möchte Gemeinschaft mit den Menschen, mit jedem Einzelnen. Unabhängigkeit ist hier fehl am Platz. Gott kennt dieMenschen durch und durch. Gott weiß, dass ein Mensch durchaus viel leisten kann. Aber das macht für Gott nicht die Identität des Menschen aus. Gott möchte Intimität statt Autonomie.

Aus der Bibel:

Denn die wahre Beschneidung findet nicht am Körper statt, sondern besteht darin, dass Gott uns seinen Geist geschenkt hat und wir ihm dienen. Wir sind stolz, zu Jesus Christus zu gehören, und verlassen uns nicht länger auf das, was wir selbst tun können. Philipper 3,3

Werdet stark, weil ihr mit dem Herrn verbunden seid! Lasst euch mit seiner Macht und Stärke erfüllen! Epheser 6,10 (Hoffnung für alle- Übertragung)

Ein Gebet zur Veränderung könnte sein:

Papa Gott, Ich habe mich immer wieder versucht selbst aufzuwerten durch Leistungen, die mir irgendwann viel zu viel wurden. Ich habe mich gegenüber deiner Hilfe und deiner Sicht über mich verschlossen. Ich bekenne dir meinen Stolz …….(konkrete Ereignisse können eingesetzt werden) Bitte verzeih mir diese Haltung. Ich will in Zukunft mit dir zusammen leben, will mir helfen lassen, will dir glauben, dass du mich als Menschen liebst. Ich will mich deiner Führung unterordnen und nicht mehr mein Eigenes durchziehen. Sei du der Chef in meinem Herzen und heile mich von meinen körperlichen und seelischen Schäden. Amen.

Schreibe einen Kommentar